Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Maisch,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler stellt den folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird aufgefordert, für den Bereich Enztalbad entsprechende Haushaltsmittel für das Haushaltsjahr 2018 zur Verfügung zu stellen, um einen externen Gutachter zu beauftragen, der  die Situation beurteilt und entsprechende Vorschläge erarbeitet, damit sich die Situation im Enztalbad wieder stabilisiert.

Begründung:

Im Laufe der letzten Jahre ist es zu einem  deutlichen  Anstieg der Kosten gekommen, die durch den städtischen Haushalt ausgeglichen werden müssen. Wir sind der Meinung, dass das Enztalbad nicht mehr den Ansprüchen der heutigen Bevölkerung  entspricht, obwohl wir  viel Geld hineinstecken, damit die Technik einigermaßen den Vorschriften genügt. Um eine größere Akzeptanz und Resonanz zu bekommen, ist unserer Ansicht nach aber auch eine Qualitätsoffensive notwendig. Wir halten es für angebracht, durch einen externen Gutachter prüfen zu lassen, welche Potentiale im Enztalbad stecken. Wenn dann ein Kostenrahmen der vorgeschlagenen Maßnahmen bekannt ist, kann man über die Finanzierung und Umsetzung innerhalb des Gemeinderates diskutieren.

Blick auf den Eingangsbereich des Enztalbads.

Der Erhalt des Enztalbades ist uns nach wie vor wichtig, nur „ein weiter so“ ist unserer Ansicht nach nicht mehr angebracht.

Wir bitten die Verwaltung und die Mitglieder des Gemeinderates diesem Antrag zu folgen.

Mit freundlichen Grüßen

Eberhard Zucker
Fraktionsvorsitzender


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels